Schliefer

  • HEterohyrax_2.jpg
  • urban53.jpg
  • neideck24.jpg
  • neideck3.jpg

Ursprüngliche Gruppe von Säugetieren die zusammen mit einigen weiteren in Afrika heimischen Tiergruppen die Überordnung der Afrotheria ("Afrikatiere") bilden. Als STORR den ersten Schliefer im Jahre 1780 beschrieb ordnete er sie den Meerschweinchen zu. In der Tat haben sie einige Merkmale die mit diesen Nagetieren oder auch Hasentieren ähnlich sind. Sie werden im englischen Sprachgebrauch auch "Rock-Rabbits" genannt. Körper konisch, katzegroß. langer Blinddarm, inennliegende Hoden, Zahnformel 1/2 0/0 4/4 3/3. Bakterien im Darm zersetzen Zellulose ähnlich wie bei Wiederkäuern. Fingerartige Füße mit Sohlenballen. Säbelzahnartige Zähne, ähnlich wie kleine Stoßzähne, schauen bei geschlossenen Maul an den Seiten heraus. Dorsal-Drüse ähnlich wie bei Pekaris vorhanden. Fell meist einfarbig, grau bis rötlich-gelb, zum Teil stark abgesetzt. Einzelne Flecken bei Buschschliefern (Überaugenflecke) vorhanden. Afrika, Arabien bis Syrien. Insgesamt 4 Arten in 3 Gattungen.

Gattungen

Heterohyrax

Procavia

 

Literatur: PUSCHMANN, P. (2009): Zootierhaltung Säugetiere. Frankfurt.